Autorenlesung mit Renate Blauth

Am Freitag, 20. März 2015, stellte Renate Blauth ihr neues, in plattdeutscher Sprache erschienenes Buch „Glück häff väle Gesichter“ vor. Nachdem sie im letzten Jahr dem Heimatverein ihr erstes Buch vorgestellt hatte, freuten man sich nun, viele Geschichten und Gedichte rund um das Thema Glück zu hören.

Manchmal muss man nur die Augen aufmachen und genauer Hinsehen, um das kleine Glück oder die kleinen Freuden zu sehen, die es zumeist auch noch umsonst gibt. Andererseits gab sie in ihren Geschichten auch Hinweise, wie man das eigene Glück auch mal selbst in die Hände nehmen muss.

Da sind die Erlebnisse von Lisa, die durchaus auch autobiografische Elemente enthalten, wenn sie auf Reisen ist, wenn sie ihren normalen Tagesablauf plant. Oder wenn es um den Klönschnack mit dem lieben Nachbarn geht, der auch mal hilft, wenn in Haushalt oder Garten Hilfe nötig ist.

Viele Heimatfreunde waren der Einladung ins Kaminzimmer des Pfarrzentrums gefolgt. In der Pause gab es Tee und Gebäck, das vom Vorstand des Heimatvereins gereicht wurde. Nach vielen sehr anschaulich und emotional vorgetragenen Gedichten und Geschichten, bedankte sich der Vorsitzende Günter Buschenlange bei Renate Blauth mit einem Blumenstrauß und dem Wunsch, doch bald mal wieder nach Garrel zu kommen, vielleicht dann mit einem neuen Buch. Die Autorin ließ durchblicken, dass sie tatsächlich dabei sei, ihre vielen Ideen in einem neuen Werk niederzuschreiben.

Hier einige Impressionen vom Abend

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.